Eintracht Guckheim e.V.

                   Mitglied des Deutschen Sportbundes---Mitglied des Regionalverband Karnevalistischer Kooperation--- Mitglied im Turnverein Mittelrhein  

1.  Mannschaft   Saison 2017/2018 

Spielklasse: Kreis Liga B 1

Spielort :  Guckheim  +  Kölbingen     

Training . Dienstags und Freitags   19:00- 21:00 Uhr

 

 

Trainer: Erwin Metzger        

Am Wassergraben 15                                 56459 Guckheim 

Handy: 01759310366                                 Email : metzger.erwin@web.de     


 

  

 

 

Kreisliga B1  

SG Guckheim/Kölbingen - SG Hoher Westerwald II 10:3 (4:2)

 🔥🔥SUCU ON FIRE 🔥🔥

Nach dem Spiel gegen die Reserve der SG Hoher Westerwald wird der Trainer wohl sein Warmmachprogramm überdenken. Sucu einen auf die Nase geben und schon läuft das! Spaß bei Seite, aber ungefähr so startete die Partie am gestrigen Sonntag in Kölbingen. Es waren keine 2 Minuten gespielt, als unser Stürmer im 16er umgehauen wird und mit Blut im Gesicht vom Feld muss. Als Sucu vom Schiedsrichter wieder hinein gewunken wird fordert er sofort den Ball und erzielt mit seinem ersten Ballkontakt die Führung. Verrückt gelaufen, aber das er dann innerhalb von 15 Minuten noch drei weitere Tore erzielt und die Mannschaft mit 4:1 in Führung bringt war schon überragend. Nach dieser Drangphase ließen wir unser Spiel allerdings etwas schleifen und mussten das 4:2 hinnehmen, mit dem es schließlich auch in die Pause ging. Nach der Halbzeit fanden wir wieder besser ins Spiel und Sucu war wohl noch nicht ganz fertig. So erhöhte er sein Torekonto mit drei weiteren Treffern auf nun 31(!) Saisontore in 22 Spielen. Zacher und Benito steuerten die beiden andere Treffer hinzu welche schließlich zum 9:3 führten. Wer der "Man of the Match" an diesem Tag war ist wohl unbestritten, trotzdem war es eine tolle Antwort der gesamten Mannschaft auf den Ausrutscher am letzten Sonntag in Rotenhain. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Es wurden teilweise tolle Kombinationen gezeigt und das Spiel in die Spitze funktionierte ebenfalls um einiges besser.

Nun heißt es endlich wieder "Derbytime!!!". Am Sonntag ist man zu Gast beim JSG-Partner aus Rothenbach und wird versuchen die nächsten drei Punkte zu holen!

Es spielten: Henning, Behrendt, Wörner, Gräf, Schöndorf, Lauf, Zacher, Benito, Jung, Buchmann, Sucu

Eingewechselt: Schäfer, Schell, Schmuck

Tore: Sucu(7x), Benito, Zacher 

Vorbericht aus der Stadionzeitschrift vom Sonntag 15.04.

Hallo liebe Zuschauer und Freunde der SG Guckheim/Kölbingen.

Seit unserer letzten Ausgabe, bestritten wir insgesamt sechs Spiele, mit durchaus sehenswerten Ergebnissen. Mit fünf Siegen und einem Remis, könnte man meinen, besser geht's nicht.

Das Highlight dieser Spiele war mit Sicherheit das Halbfinalspiel im Kreispokal, gegen die bärenstarken Renneröder. Nach so einem Spielverlauf hätte keiner mit einem Sieg für uns gerechnet. Vor dem Spiel sagte ich zu meinen Spielern, heute wird die Mannschaft weiter kommen, die die größere Moral und den größten Zusammenhalt zeigt. Trotz zwei Mann in Unterzahl und zwei mal 15 Minuten Verlängerung, gelang uns dieses Wunder und wir drehten das Spiel für uns. Eine unglaubliche Mannschaftsleistung, die man sich als Trainer immer wünscht. Hervorzuheben aus diesem Spiel sind vier Spieler. Unser Lars Henning, der mal wieder etliche Chancen vereiteln konnte und zum Schluss noch, völlig unaufgeregt, den entscheidenden Elfer versenkte. Unser Abwehrchef René Wörner, der die komplette Abwehr zusammenhielt, der das wichtige Tor zum Ausgleich schoss und dazu absolutes Vorbild für die Mannschaft war. Dann wäre da noch unser unermüdlicher, unzerstörbarer Yakub Sucu, der fast an allen gefährlichen Aktionen beteiligt ist, der jedem Abwehrspieler das Leben zu Hölle macht, wie bei der entscheidenden Aktion die zum Elfmeter führte, dieser Junge ist UNGLAUBLICH.

Zum Schluss noch der eingewechselte Nico Lauf, der nach einer kleinen Anlaufschwierigkeit, ein Riesenspiel gemacht hat. Mach bitte weiter so Nico.

Aber wie immer holt uns die Realität wieder ein und es passieren wieder unerklärliche Sachen, so wie am vergangenen Wochenende im Spiel gegen Rotenhain/Bellingen. Durch einen unglücklichen Handelfmeter lag man ziemlich früh in Rückstand, auch wenn das Spiel nur in eine Richtung lief und zwar in die der Gastgeber aus Rotenhain. Obwohl die Rotenhainer sich ausschließlich aufs Verteidigen konzentriert haben, fanden wir keine spielerischen Lösungen gegen diese tiefstehende Mannschaft. In der 43ten Minute war es dann eine Standardsituation die uns endlich ins Spiel brachte. In der zweiten Halbzeit mussten wir den Druck etwas erhöhen, um mehr Chancen herauszuspielen. In der 67ten Minute war es dann soweit, nach einer tollen Vorarbeit von Nico Lauf versenkte René Wörner den Ball in den Maschen der Gastgeber. In der darauf folgenden Spielzeit versuchten wir, die Entscheidung herbeizuführen und das 1:3 zu erzielen. Leider scheiterten wir mehrmals am starken Ersatzkeeper der Rotenhainer, an den Entscheidungen des Schiedsrichters oder zum guten Schluss an uns selber, denn das war der Hauptgrund für das bittere zweite Tor der Rotenhainer. Nach einer völlig unnötigen Diskussion zwischen Spieler-Spieler, Spieler-Trainer, Trainer-Zuschauer fangen wir uns ein 40 Meter Freistoß ein.

Das Unglaubliche an diesem Freistoß, den gab es wegen Beleidigung des eigenen Spielers.

Am meisten tut es mir leid für die mitgereisten Zuschauer und Fans. Für diese verbale Entgleisung möchte ich mich bei euch entschuldigen und hoffe, dass ihr uns trotzdem weiterhin unterstützt.

Aber einem Zuschauer möchte noch was sagen, er möchte bitte aufhören ständig hinter meinem Rücken herzuziehen, alles schlecht zu reden und was noch viel schlimmer ist, ständig einen meiner Spieler zu beleidigen. Auch wenn er es nicht glaubt, aber ich bekomme alles mit.

Ich hoffe, dass wir uns wieder auf unsere heutige Aufgabe konzentrieren können und uns wieder wie eine Einheit präsentieren, denn die kommenden Wochen werden noch richtig anstrengend.

 Ich wünsche uns allen ein erfolgreiches und leidenschaftliches Spiel 

Erwin Metzger

 

VFB Rotenhain - SG Guckheim/Kölbingen 2:2 (1:1)

Punktverlust beim Tabellenschlusslicht

Am Ende des Tages 2 verlorene Punkte für unsere Männer. Wir starteten gut in die Partie und ließen den Gastgeber zu Beginn des Spiels kaum an den Ball. Als die Gäste dann das erste Mal vor unser Gehäuse kamen zeigte der Referee plötzlich auf den Punkt. Handspiel. Aus neutraler Sicht muss man sagen, dass man den Elfmeter wohl geben kann. Die Hausherren verwandeln sicher und gehen mit 1:0 in Front. Unbeeindruckt spielte man weiter, tat sich allerdings schwer klare Chancen heraus zu spielen. So war es ein Eckstoß der schließlich kurz vor Schluss des ersten Durchgangs den Ausgleich bringt. In der zweiten Halbzeit war die Devise klar - Attacke! Die Jungs hatten deutlich mehr vom Spiel und blieben geduldig. So war es dann irgendwann geschafft und Wörner erzielte die Führung. Nachdem die Heimelf einen Platzverweis hinnehmen musste verpassten wir es den Deckel drauf zu machen und trotz ausreichend Chancen auf 3:1 zu erhöhen. So blieb die Ungewissheit und ein wenig Unruhe. Das nutze Rotenhain aus, und brachte im Getümmel einen Freistoß aus 40 Metern direkt aufs Tor. 2:2, Endergebnis. Sehr, sehr ärgerliche verlorene Punkte, die unsere Jungs kurz vor Schluss liegen lassen. Trotz allem kein Genickbruch. Nun ist es wichtig zusammen weiter zu arbeiten und es im nächsten Spiel besser zu machen. Kopf hoch, Männer!

Es spielten: Henning, Schäfer, Behrendt, Gräf, Wörner, Benito, Zacher, Lauf, Jung, Sucu, Buchmann

Eingewechselt: Thoma, Schell

Tore: Gräf, Wörner

 

Tabelle Kreis Liga  B1

Spieltag: 21 Montag 10.04.2018

 

Kader 2017/2018

 

Hinten von links: Mike Sestak, Yakub Suku, Fabio Benito, Tim Buchmann, Tobias Behrend, Bastian Schell Mitte von links: Betreuer Fabian Baumann, Luka Schmuck, Björn Zacher, Steffen Jung, Patrick Gräf, Markus Klein, Alexander Fein, David Weiß, Trainer Erwin Metzger Vorne von Links: Rene Wörner, Lars Henning, Yannik Schhäfer, Fabien Rüth, Nico Lauf